Die Prozessierung ist die Weiterführung der Erkennung.

Das Erkannte muss verarbeitet werden. Eine Immunantwort wird in Form eines Antigens, eines Antikörpers oder eines löslichen Faktors ausgeschüttet.

Hier spielen auch die Gedächtniszellen wieder eine wichtige Rolle.

Einige sind in der Lage sofort zu reagieren und den Körper zu verteidigen.

Da die Information weitergegeben wird, kann eine ganz spezielle Antwort z.B. in Form eines Antikörpers gegeben werden.

Diese Antikörper kennen dann zum Beispiel genau diesen Erreger und habe exakt die Antwort darauf, um ihn unschädlich zu machen. Das ist die Weise, wie dann auch Impfungen funktionieren.

Wenn der Erreger allerdings ein bisschen anders ist (z.B. weil durch eine Mutation oder Anpassung eine neue Art/Stamm entstanden ist) greift diese spezifische Abwehr nicht mehr oder nur teilweise. Das ist der Grund, warum Menschen trotz Grippe-Impfung an der Grippe erkranken können. Sie sind mit einer mutierten/veränderten Form des Erregers in Kontakt gekommen und die Antikörper in ihrem Körper waren dagegen machtlos.

Im nächsten Beitrag erfahren Sie, was es mit der Regeneration auf sich hat.

Bis dahin, bleiben Sie gesund!

Herzlichst
Ihre Caroline Maria Wunderlich

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.